Das Projekt 2022 der SCHAUBUDE KASSEL

Das 80-er-Jahre Kultmusical

LINIE 1

Ab dem 4. November 2022 starten die Aufführungen einer weiteren außerschulischen Theaterproduktion der Schaubude des kulTOUR e.V. Kassel. Seit Mai sind über 40 Jugendliche an Nachmittagen, Abenden, Wochenenden und im Rahmen eines dreiwöchigen Theatercamps in den Sommerferien mit den Vorbereitungen zu einem weiteren Theaterspektakel beschäftigt.

Nach der erfolgreichen CABARET-Produktion des vergangenen Jahres bleiben wir in Berlin. Steigen Sie ein, U-Bahnstation-Station Württemberger Str. 18. Direkt in das geteilte Berlin von 1987 …Eine Zeitreise, ein Spaß, fetzige Musik und gute Unterhaltung mit dem erfolgreichsten deutschen Musical nach der Dreigroschenoper.

Nach der erfolgreichen CABARET-Produktion des vergangenen Jahres bleiben wir in Berlin. Steigen Sie ein, U-Bahnstation-Station Württemberger Str. 18. Direkt in das geteilte Berlin von 1987 …Eine Zeitreise, ein Spaß, fetzige Musik und gute Unterhaltung mit dem erfolgreichsten deutschen Musical nach der Dreigroschenoper.

 

 

 

 

 

 

 Zum Stück:
Im Jahr 1986 begründete das Musical „Linie 1“ den Kultstatus des Berliner Kinder- und Jugendtheaters „Grips“.
Inhalt: Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet sechsuhrvierzehn Bahnhof Zoo, auf der Suche nach ihrem „Märchenprinzen“, einem Berliner Rockmusiker. Sie bleibt auf der U-Bahn-Linie 1 hängen, ihr begegnet ein Kaleidoskop großstädtischer Typen und Schicksale. Mit ihrer Naivität wirkt das Mädchen wie ein Katalysator, provoziert Kontakte, Reaktionen und Handlungen, die ohne sie nie geschehen würden.
Eine Show, ein Drama, ein Musical über Leben und Überleben in der Großstadt, über Hoffnung und Anpassung, Mut und Selbstbetrug, zum Lachen und Weinen, zum Träumen und zum Nachdenken über sich selbst. (Text zitiert nach der Website des Grips-Theaters)

Das Projekt wird gefördert vom Bundesverband Soziokultur e. V. im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“

Zunächst sind 11 Aufführungen im KulTOUR-Saal der Jean-Paul- Schule, Württemberger Str. 18, 34131 Kassel angesetzt, den Schüler*innen und Darsteller*innen gemeinsam in eine beeindruckende U-Bahn-Station verwandelt haben.

Premiere: 04.11.2022 um 19.00 Uhr

Weitere Termine:
(freitags und samstags um 19.00 Uhr, sonntags um 16.00 Uhr)

So, 06.11.
Sa, 12.11. / So 13.11.
Fr 18.11. / Sa 19.11. / So 20.11.
Fr 25.11. / Sa 26.11.
Fr 02.12. / Sa 03.12.

Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Platzreservierung erforderlich unter: tickets@schaubude-kassel.de